30. November 2021 Jens Bußjäger

Erfolgreicher Abschluss des SEC-I4.0-Projekts

Am 25. November 2021 wurde mit dem letzten Konsortialtreffen das ZIM-Forschungsprojekts SEC-I4.0 (www.sec-i40-project.de) erfolgreich abgeschlossen. Das Projektziel, nämlich eine intelligente Anomalie-Erkennung in Industrienetzen in einem Prototypen zu ermöglichen und diese vorab in einer Virtualisierungsumgebung an der Hochschule Bremen (HSB) zu simulieren, wurde umgesetzt. 

Im Projektverlauf wurden in der Laborumgebung der HSB exemplarisch gezielte Angriffe gefahren, die von IRMA® als intelligenten Sensor erkannt und durch qualifizierte Alarme an den SEC-I4.0-Prototypen gemeldet wurden. Die Projektergebnisse zur sicheren Anbindung eines Security Information and Event Management (SIEM) werden in die neue Version von IRMA® als Standard Schnittstelle integriert. 

Die erfolgreich pilotierte Entwicklungspartnerschaft und die vertriebliche Zusammenarbeit mit DECOIT® soll zukünftig weiter ausgebaut werden.