ACHT:WERK NEWS

Aktuellste News

Di. 18.05. 14:00 Uhr – „ITSiG2.0 : Die Auswirkungen

Partner: VIDEC WEB Meeting | 18. Mai 2021

Mit Inkrafttreten des IT Sicherheitsgesetzes 2.0 stellt sich Betreibern und Integratoren die Frage nach den Auswirkungen, insbesondere hinsichtlich BSI KRITIS VO, B3S, etc. Diese und andere Fragen klären wir in diesem WEB Meeting:

· Einführung in das Thema “IT Sicherheitsgesetz 2.0”
· Welche konkreten Auswirkung und Neuerung bringt das IT SiG 2.0?
· Welche Rolle spielt die Angriffserkennung?

Gast-Referenten:
Prof. Stefan Loubichi (KSG Kraftwerks-Simulator-Gesellschaft mbH)
Stefan Menge (IFIT – Freies Institut für IT-Sicherheit e.V.)

Mi., 05.05. 10:30 Uhr – „Wenn der Lieferant ins Netz möchte: Remote Diagnose und Angriffserkennung“ beim „360° AUTOMATION DAY“ der MB connect line

Nicht nur das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 (ITSiG) nennt Angriffserkennung als zwingend zu erfüllende Anforderung. Auch für den Anlagen- und Maschinenbauer sowie Betreiber ist es eine wesentliche Komponente für die Verfügbarkeit und effiziente Wartung der vernetzten Produktion.

Am Mittwoch, dem 5. Mai  um 10:30 Uhr zeigen wir die Möglichkeiten und Vorteile einer Integration mbEDGE und IRMA® für ein Security-Monitoring in der Automatisierung. Agenda und weitere Informationen zum „360° AUTOMATION DAY“ hier.

Direkt zur Anmeldung Tag 1, Mittwoch, 5. Mai 2021 bei der MB connect line.

Mi., 14.04. 14:00 – Anwendungsbeispiel zum IT-Sicherheitsgesetz 2.0 mit IRMA® & versiondog

Webcast unserer Partner Auvesy und Videc. – Die Umsetzung von Security Anforderungen in IT & OT belohnt Unternehmen nicht nur mit Regelkonformität, sondern erzeugt tatsächliche Mehrwerte, in Form von Datenintegrität, Datenverfügbarkeit sowie Datentransparenz. Konkrete Ansätze dafür bietet Ihnen dieser gemeinsame Webcast von AUVESY und VIDEC.

Vorbeugung von Datenmanipulation, Spionage oder Erpressung sowie Vermeidung von durch Datenmissbrauch verursachtem Anlagenstillstand und Produktions-Ausschuss können durch sinnvolle Sicherungskonzepte erreicht werden. Im Sinne eines ganzheitlichen Konzeptes (Bspw. nach IEC 62443) ergänzen sich Security-Systeme gegenseitig.

In dem 45-minütigen Webcast werden Ihnen AUVESY und VIDEC gemeinsam das Zusammenwirken eines Datenmanagementsystems und eines Netzwerkscanners präsentieren und Ihnen aufzeigen, wie auf diese Weise die Sicherheit erhöht und Compliance zu Prozess- und Systembausteinen des IT-Grundschutz hergestellt werden kann.

Verpasst: dan schaue sie in die Mediathek bei Videc oder auvesy!

Die Präsentation finden sie hier

Di., 13.04. 13:00 Industrielle Netzwerke – Was bedeutet Sicherheit? (Modul 05)

IT und OT Security ist ein immer häufig anfallender Begriff. Doch wie wird Sicherheit definiert und was bedeutet diese?

  • Wo fängt Sicherheit an und wie kann diese sinnvoll eingeführt, betrieben und aktiv gelebt werden?
  • Welche Angriffsszenarien gibt es und welche Maßnahmen können ergriffen werden?
  • Netzwerksicherheit als feste Größe im IT-Sicherheitsgesetz

Do., 18.03. 10:30 Effektive Netzwerkstrukturen und effizientes Monitoring (Modul 03)

In den stetig wachsenden industriellen Netzwerkumgebungen sind performante Strukturen und Systeme mit Monitoring zur schnellen Diagnose immer wichtigere Faktoren.

  • Wie können Netzwerke sinnvoll segmentiert oder zoniert werden?
  • Welche Monitoringlösung führt zu den gewünschten Ergebnissen und wie lässt sich die Verfügbarkeit und das Einsparpotenzial durch effektives Monitoring effizient erhöhen?
  • Welche Faktoren müssen bei der Planung berücksichtigt werden und wie können Netzwerke zukunftsorientiert ausgelegt werden?

Do, 25.02. 10:00 – Die Welt des Industrial Ethernet… (Modul-01)


Wir geben den Einstieg in die Welt von Industrial Ethernet mit Blick auf generelle Anforderungen und Sichtweisen. Dabei legen wir grundlegendes Vokabular zum Verständnis für Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen / Abteilungen fest.

  • Wie haben sich Netzwerke historisch entwickelt und welche Änderungen in den Anforderungen sind durchwandert worden?
  • Welche Unterschiede gibt es zwischen IT und OT Betrachtungen?
  • Woher stammt der Begriff Industrial Ethernet?

Hier geht es zur Anmeldung

Die weiteren Module:

  • 2. Industrielle Netzwerkkomponenten im Einsatz (09.03.2021)
  • 3. Effektive Netzwerkstrukturen und effizientes Monitoring (18.03.2021)
  • 4. Protokolle und Anwendungen im Einsatz (25.03.2021)
  • 5. Was bedeutet Sicherheit? (13.04.2021)

VIDEC WEB Meeting Reihe: Industrielle Netzwerke effizient und sicher betreiben!

Ohne Erfahrung und Wissen sind die Herausforderungen der Industriellen Netzwerke sehr schwer zu bewältigen. Unser Partner Videc GmbH hat diese Erfahrung und will Sie teilhaben lassen. Eine unabhängige Expertise!

Somit: Ein klare Empfehlung zum Teilnehmen. Lassen Sie sich diese WEB Meeting Reihe nicht entgehen.

VIDEC: Im Zuge der langjährigen Beratung und des Supports unserer Kunden haben wir eine Tendenz festgestellt: Durch die Verwendung neuer Digitalisierungstechnologien (BigData, Industrie 4.0, BDE und M2M) entsteht eine Wissenslücke in den Unternehmen.

Diese Lücke zeigt sich vor allem auf dem Gebiet der Netzwerkdatenerfassung sowie dem Betrieb bzw. der Planung von industriellen Netzwerken.

Um unsere Kunden und Partner an dieser Stelle zu unterstützen und für zukünftige Aufgaben vorzubereiten, haben wir eine kostenlose Online-Weiterbildungsreihe zum Thema “Industrielle Netzwerke effizient und sicher betreiben” entwickelt. Bestehend aus 5 aufeinander aufbauenden Modulen zeigt diese Reihe konkrete Wege für den Einstieg in die verschiedenen Bereiche der industriellen Netzwerkumgebungen.

ZIELGRUPPE: Kleine bis mittelgroße industrielle Netzwerke
TEILNEHMER: Automatisierung und IT

Vom Einstieg über Strukturen bis zum Thema Sicherheit werden wir die wichtigen Aspekte für Ihre Netzwerke ansprechen.

Seien Sie dabei – wir laden Sie herzlich ein!

Für die vollständige Teilnahme an allen fünf Modulen erhält der Teilnehmer abschließend eine Sammlung aus Unterlagen der Weiterbildungsreihe und ein besonderes Dankeschön der VIDEC.

Hier geht es zur „WEB Meeting Reihe – Industrielle Netzwerke effizient und sicher betreiben!“

Do 11.02. 13:30 – Security Monitoring in der Automatisierung beim „360° AUTOMATION DAY“ der MB connect line.

360° AUTOMATION DAY – VOL.2 „Virtuelle Anwenderkonferenz 2021“ . Zwei Tage im Zeichen der Automation.

Nicht nur das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 (ITSiG) nennt Angriffserkennung als zwingend zu erfüllende Anforderung. Auch für den Anlagen- und Maschinenbauer sowie Betreiber ist es eine wesentliche Komponente für die Verfügbarkeit und effiziente Wartung der vernetzten Produktion.

Am Donnerstag um 13:30 Uhr zeigen wir die Möglichkeiten und Vorteile einer Integration mbEDGE und IRMA® für ein Security-Monitoring in der Automatisierung. Agenda und weitere Informationen zum „360° AUTOMATION DAY“ hier.

Direkt zur Anmeldung Tag 2, Donnerstag 11.02.2021 bei der MB connect line.

Fr 05.02. 10:00 Interview: Praxistaugliche Sicherheitskonzepte für Industrial Ethernet Netzwerke

Ein weiteres Live-Interview der sicheren-industrie.de: Mit Ruben Bay von der VIDEC Data Engineering GmbH erfolgt der Einstieg in die spannende Themen rund um industrielle Ethernet-Kommunikation. Es wird sich speziell mit PROFINET, einer weit verbreiteten Feldbustechnologie befasst und Details zu den Eigenschaften besprochen werden. Natürlich mit vielen hinreichenden und praxistaugliche Sicherheitshinweisen für das Industrial Ethernet Netzwerke.

Vielen Erfolg und Vielen Dank an unsere Partner der sicheren-industrie.de und Ruben Bay von der Videc GmbH.

Hier geht es zur Anmeldung

Do 28.01.2021 – Mit dem KMU ins Netz? Aber Sicher! – Niedersachsen Digital

Webvorträge & Diskussion am Donnerstag 28.01.2021 – Mit unserer Partnerschaft und Unterstützung des ifit e.V. sind wir dabei…. Anmeldungen gleich HIER

IT-Sicherheit ist zentral für eine erfolgreiche Digitalisierung. Diese einfache Wahrheit ist mittlerweile tief im Bewusstsein der Verantwortlichen in Unternehmen verwurzelt. Die Pandemie hat nun gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung der Unternehmen ist.

Umso mehr drängen sich folgende Fragen auf: Wie sicher ist sicher genug? Was ist der richtige Ansatz? Was sind etablierte Lösungen und Standards? In dieser Veranstaltung wollen wir auf diese Fragen Antworten finden.

Mit freundlichen Grüßen, Benedikt Hüppe Geschäftsführer niedersachsen.digital e.V.

Hier geht es zur Anmeldung

Kontakt